© Salka für www.Bissenfuersgewissen.com. Powered by Blogger.

{Kosmetik} Die Vegan Beauty Basket Abo Box

Ich bin ein wirklich pünktlicher Mensch, also wenn es nur von mir abhängig ist. Obwohl, auch mit Kind bin ich eigentlich immer pünktlich. Nur mit Mann klappt es selten. 

Umso verwunderlicher ist - ja, auch für mich - dass ich ein miserables Zeitmanagement habe und Sachen gerne vor mir herschiebe. 
Ein Redaktionsplan für den Blog? Ja, klar hab ich sowas - in der Theorie, weil ich gerne Listen schreibe. Aber dran halten? Viel zu professionell. 


Bevor ich mich jetzt noch länger dem Thema hingebe und du dich währenddessen wunderst, was um Himmels Willen das mit den Fotos der Vegan Beauty Box vom Mai zu tun hat,...ah, Mai! 



Da hab ich mich ein wenig verzettelt und eigentlich könnte man meinen, dass jetzt niemanden mehr eine Abobox von vor 2 Monaten interessiert. Genauso wenig wie man jetzt nach Weihnachtskeksrezepten suchen würde (und frag besser nicht, wie viele Rezepte ich in petto habe, die gerade einfach nicht mehr zur Jahreszeit passen...). 


Aber tut es wohl. Weil man eine Abobox, ist sie mal verschickt, sowieso nicht mehr bestellen kann, ein Unboxing auf einem Blog somit immer ein bisschen fies ist und nur Geschmack auf die Box an sich machen kann. Und die Auswahl vom Mai sollte dir wirklich Gusto machen! 5 feine Produkte und ich hab von keiner der Marke je was gehört. 


Das ist nämlich der Vorteil der Vegan Beauty Basket, sie beinhaltet gerne Produkte von kleinen, lokalen Manufakturen, die noch nicht sehr bekannt sind oder Marken, die bei uns kaum erhältlich sind. 





Dss war in der Box vom Mai:

  • SeifenDealer – Handgemachte Seifen
  • Uoga Uoga – Lidschatten mit Bernstein
  • Leo & Lilo – Blütenrausch Hand & Fuss Maske
  • Lovely Day Botanicals – "Coco Gloss" Haar Serum
  • Balance Me – Gesichtsmaske

Gesamtwert € 57,--






Balance Me – Gesichtsmaske / 30ml /  €  15

Eine Marke aus England. Die Maske mit weißer Tonerde ist tiefenreinigend, glättend und revitalisierend. Durch die mikronisierten (was für ein Wort!) Walnuss- Schalen lösen sich sanft Hautschüppchen. Den Geruch würde ich als süß bezeichnen und die Wirkung als sanft und angenehm. Kaufen würde ich sie für den Preis eher nicht, aber ich werde sie gerne aufbrauchen. 

Leo & Lilo Blütenrausch Lavendel Hand & Fuß Maske / 50ml / € 6,95
Lavendel, hm. Nicht so meins und darum kaufe ich Produkte mit Lavendelduft nicht. Bei diesem Produkt hält es sich aber dezent im Hintergrund bzw. auf die Füße geschmiert ist der Duft sowieso weit genug von meiner Nase entfernt. Die Maske fühlt sich wie eine intensivere Handcreme an, zieht schnell ein und pflegt meine rissige Haus gut. 



Eine weitere Besonderheit der Vegan Beauty Basket ist, dass man bei jeder Box im Vorfeld bei 1-2 Produkte die Wahl hat und sich als für eine Farbe oder einen Duft entscheiden kann. 


Gerade bei Lidschatten ist das wirklich eine großartige Sache.  Ich habe mich für Cute, ein mattes Rosa entschieden. 

Uoga Uoga Lidschatten / 1g / € 12,90
Die Firma stammt aus Litauen und produziert diverse pflegende und dekorative Kosmetik. Der Lidschatten wird aus natürlichen Mineralien hergestellt und enthält keine synthetischen Farbstoffe. Dafür ist baltischer Bernstein drin, der für seine antibakteriellen Eigenschaften bekannt ist. Ich schminke mich ja nicht sehr viel und Lidschatten verwende ich 5 Mal im Jahr. Ein nettes Produkt in hübscher Verpackung, aber ich werde es wohl verschenken, da es bei mir zu Hause nur unnütz rumliegen wird. 




Seifendealer Nelly Plum Seife / 120g / € 6
Mein Lieblingsprodukt aus der Box! Die Seife riecht so unfassbar gut. Ich bin bekennender Lushfan, aber die Seifendealer Seife riecht mindestens genauso gut wie eine von Lush. Eine Mischung aus Pflaume, Erdbeer, Himbeer, Teerose und Patchoulie. Sagenhaft! Das war übrigens das zweite Produkt, bei dem ich wählen konnte. War gar nicht so einfach. Inci: Olivenöl, Sonnenblumenöl, SheaButter, Kokosfett, Kakaobutter, fragrance

Last but not least:

Lovely Day Botanicals – Haar Serum / 30ml / € 15
Öl, oh yeah! Ich mag ja Öle für die Pflege, das hab ich sicher schon das eine oder andere Mal hier erwähnt. Besonders wenn sie gut und eher süß riechen. Wie das der Fall bei diesem netten Fläschchen Haaröl ist. Das Produkt enthält u.a. Coco Caprylaten, Traubernkern- und Kamelienöl. Das soll die Längen und Spitzen deutlich geschmeidiger und flexibel machen, nähren und Feuchtigkeit spenden sowie Haarbruch und Spliss entgegen wirken. Made in Germany 



Bei der Vegan Beauty Basket Box gab es vor Kurzem eine kleine Änderung. Zukünftig werden die Boxen nur mehr alle 2 Monate verschickt, womit auch den Kundenwünschen entsprochen wird. Ich finde das sehr ansprechend, denn jedes Monat Beautyprodukte wären mir persönlich auf Dauer zu viel. Nähere Infos findest du auf der Webseite



So ich widme mich dann wieder meinem Zeitmangement und besorg mal die Geschenke für Weihnachten - für's letzte Jahr natürlich ;) 

Hab es schön!

Angie


Transparenz: die Box wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

PS: Du willst keine Neuigkeiten von mir mehr verpassen? Dann trage dich für meinen Newsletter ein! Danke :)

{Rezept} Veganes Aloo Matar Palak Curry


Für wirklich lange Zeit habe ich Indisches Essen schwer unterschätzt und kaum beachtet. Selber machen? Zu viel Arbeit! Bestellen? Nein, doch lieber Pizza. 

Als ich vegan wurde, stelle ich aber fest, dass indisch manchmal die einzige vegane Alternative ist, gerade wenn es darum geht Essen zu bestellen und das tue ich nun auch immer wieder gerne. 

Moodboard - Sommerparty am Balkon / Garten

Dieser Beitrag enthält Werbung für Westwing

Haben bei dir auch gefühlt alle Freunde und Familienmitglieder im Sommer Geburtstag? Ich war seit Anfang Juni fast durchgehend jedes Wochenende zu einer Party eingeladen oder habe selbst eine gehalten. Fröhlich geht es die nächsten Wochen mit meiner Nichte und meinem Liebsten weiter. Der Liebste weiß es noch nicht (und liest hier auch nicht mit und darum kann ich es dir erzählen), aber ich habe eine kleine Feier für ihn auf unserer Terrasse geplant. Ein paar Snacks und Bier würden eigentlich genügen, aber meiner einer, wäre nicht meiner einer, würde ich nicht mindestens einen Kuchen plus 5 Snacks und Speisen planen (siehe auch die Kindergeburtstagsfeier vom Sohn unlängst). Wie das für Foodies wie mich gehört, ist mir auch die Präsentation und Gestaltung des Tischs und der Speisen wichtig und da unser Geschirrschrank da nicht all zu viel hergibt, habe ich mich ein bisschen online inspirieren lassen. 


Und zwar bei Westwing - Home & Living, dem Shoppingclub für schöne Wohnaccessoires und Möbel. 

Besonders das Salatbesteck, die traumhaften schönen Dipschalen und der Servierteller lachen mich groß an. Das würde sich auch so gut auf Fotos machen. Ja, neben der Funktionalität, dem Preis und der Qualität, ist mir die Eignung als Foodprop fast das Wichtigste - Bloggerkrankheit :)


Hab es schön!
Angie


{Rezept} Nicecream-Shake mit Cashewmus

Dieses Getränk macht einen Großteil meines täglichen Speiseplans aus und das schon seit Wochen. Es schmeckt eben großartig, geht ganz schnell und einfach und ist dazu noch gesund und macht für eine kleine Weile satt. 

Vielleicht geht es dir ja auch so, dass du bei heißen Temperaturen nicht so gerne in der Küche stehst und lieber kalte Sachen zu dir nimmst. Dann solltest du diesen veganen Eiskakao unbedingt mal probieren! 


Rezept für 1 großes Glas oder 2 kleine Gläser Nicecream Shake 

Back to Top